Wie erschwere ich einen Einbruch (mechanisch)?

  • Schlieen und verriegeln aller zugnglichen Fenster und Balkontren, wenn man das Objekt verlsst - gekippte Fenster und Balkontren gelten versicherungstechnisch als offen!
  • Bewusstes Versperren von Tren - Tren, die lediglich durch die Falle gesichert sind, gelten ebenfalls versicherungstechnisch als offen!
  • Durch zustzliche und auch von auen als solche erkennbare Sicherungsmanahmen siehe folgende Aufzhlung).
  • Nur erschwert bersteigbare Zune, Mauern, Gartengitter, Zufahrtstore (zB. Mindesthhe 2m).
  • Einbau von gem ihrem Widerstandsgrad zertifizierten Fenstern und Tren (RC1N bis RC6, frher WK2 bis 6).

Fr versperrbare Zugangstren

  • Schutzbeschlge und Schutzrosetten
  • Panzerriegel bzw. Querriegel
  • Mehrfachverriegelungen
  • Anbringen von Zusatzschlssern
  • Verwendung von qualitativ hochwertigen Sicherheitszylindern und Sicherheitsschlssern
  • Aushebesicherungen fr nach auen ffnende Tren (Bnder auen sind angreifbar)

Fr zugngliche Fenster und Balkontren

  • Anbringen zustzlicher mechanischer Sicherungen. Etwa: versperrbare Fenstergriffe mit und ohne Zusatzriegel (ohne nur bei eigeschlagener Scheibe wirksam!), bandseitige Zusatzverrieglungen, Stangenschlsser, Teleskopstangen
  • Anbringen von Gittern oder Sicherheitsrollos, Rollladensicherungen
  • Sicherheitsverglasungen
  • Nachtrgliches Anbringen von Sicherheitsfolien an bereits vorhandenen Scheiben
  • Falls mglich Ersatz der vorhandenen Verriegelungen durch solche mit erhhtem Aufbruchsschutz (abhngig von Alter und Hersteller).

Sonstiges

  • Anbringen von Sicherungen an Kellerschachtgittern
  • Sicherung von Leitern, die sich am Grundstck befinden
  • Vermeidung von Aufstiegshilfen am Gebude zu Balkonen oder Terrassen der Obergeschosse (etwa Rankhilfen fr Pflanzen, erhhter Abstand von Regenrohren)
  • Bewegungsgesteuerte Auenbeleuchtung an allen Gebudeseiten und Nebengebuden
SSL geschützt Mitglied im Händlerbund Ecommerce Europe Trustmark Logo